Schulhausgeister

Kaum fängt die Schule morgens an,
die Schulhaustür wird aufgetan.
Da kommen viele Geisterlein
und bitten euch, lasst uns herein.

Der erste Geist heißt Pünktlichkeit,
er kommt und geht zur rechten Zeit,
führt dich zur Schule und nach Haus,
bringt dich ins Bett und treibt dich raus.

Der zweite Geist heißt Höflichkeit,
er ist zum Grüßen stets bereit.
Weil er gut bitten, danken kann,
ist er beliebt bei jedermann.

Der dritte Geist heißt Schnabel zu,
er braucht zum Lernen seine Ruh.
Er mag es nicht, wenn Kinder raufen
und gar so laut durch ´s Schulhaus laufen.

Der vierte Geist heißt Packe an,
er hilft, wo er nur helfen kann.
Er sorgt für Ordnung hier im Haus
und wirft den ganzen Müll hinaus.

Der fünfte Geist heißt Lüge nicht,
weil er die Wahrheit immer spricht.
Nimmt dir nichts weg, versteckt dir nichts,
das wär ´ der beste Freund für mich.

Der sechste Geist heißt Arbeitsam,
mit ihm ist alles schnell getan.
Er hilft beim Rechnen, Lesen, Schreiben,
dass eure Noten stets gut bleiben.

Der siebte Geist heißt Gib gut acht,
passt auf, dass keiner Fehler macht:
Schau an die Tafel, hör gut zu,
dann lässt der Geist dich stets in Ruh.